Die 3 größten Irrtümer, die 96% aller Working Moms davon abhält ihren Traumjob zu finden

1. Die Hoffnung: Alles wird viel leichter, wenn die Kinder erst größer sind.

Nein. Wird es nicht. Es wird nur anders. Manches wird einfacher. Das Organisatorische vor allem. Doch wie oft sind die Kinder eine – gesellschaftlich anerkannte – Ausrede, deine eigenen beruflichen Träume nicht zu leben. Du schiebst sie ein wenig auf, dann noch ein wenig, weil „es“ einfach gerade nicht passt. Du verschiebst sie bis zum St. Nimmerleinstag, bis du sie glatt vergessen hast. Nur das Gefühl, dass etwas fehlt, bleibt.

2. Der Selbstbetrug: Ich bin so beschäftigt, habe keine Zeit und Energie

Nein. Sei mal ehrlich. Es sind meist nicht die Kinder, die dich daran hindern deine Träumen zu leben. Wenn du etwas wirklich wirklich wolltest, hast du doch immer Zeit, Wege und Mittel gefunden es möglich zu machen, oder? Hat dir nicht genau das, dann auch frische Energie geschenkt? Es sind deine Ängste und dein Selbstzweifel, die dich lähmen und dir im Nacken sitzen. Du bist feig und hast einen guten Grund gefunden dich zu verstecken.

Verstehe mich nicht falsch. Du hast mit Sicherheit genug zu tun, bis zur Erschöpfung wahrscheinlich sogar. Doch bist du beschäftigt oder wirkst du schon? Hast du Prioritäten: was ist wichtig. Was ist dringend. Was kann wirklich nur ich machen und wofür kann ich mir Unterstützung organisieren? Oder tust du „einfach“ alles, ohne NEIN zu sagen oder gar etwas abzugeben.

Es ist übrigens total legitim Angst zu haben und Selbstzweifel, die sich laut zu Wort melden und die Sehnsucht übertönen. Vor allem in einer Umgebung, wo die meisten „anderen“ sich gut „arrangieren“ und gar nicht verstehen, dass dir etwas fehlt. Nur dich macht es eben unzufrieden, wie es derzeit läuft oder vielmehr nicht läuft. Du bekommst kaum mehr richtig Luft.

Weisst du, was der Unterschied zwischen glücklichen Frauen und unzufriedenen ist? Die einen stellen sich ihren Ängsten und überwinden die Selbstzweifel. Sie träumen groß und setzten sie Schritt für Schritt tatsächlich (in ihrem Tempo) um. Sie leben das das Gemeinsame und das Eigene beherzt und genießen beides es in vollen Zügen. Während die anderen einem Traum nachhängen und ein Leben führen, in dem sie spüren, dass etwas fehlt und nicht wirklich das eigene ist. Sie sind mehr Schauspielerin als Regisseurin. Ein fauler Kompromiss . Noch dazu ein Kompromiss, um den sie niemand gebeten hat. 

3. Das gesellschaftliche Druck: Die Familie geht vor.

Nein. Diese Märtyrerkrone kannst du gleich wieder absetzen. Deine Familie ist super wichtig. Sie ist das Wichtigste überhaupt für dich. Ja natürlich. Genau deshalb ist es ja so wichtig, dass du deine Träume auch Platz haben. Du ihnen diesen Platz auch gibst. Was willst du deinen Augensternen mitgeben? Dass die eigenen Träume wichtig sind oder egal? Ja, vielleicht wird es auch Rückschläge geben, nicht immer leicht sein, doch dran bleiben, Ausdauer zeigen, lohnt. Denn Erfolg haben ist etwas Schönes. Etwas Bewirken und mit dein eigenen Gaben wirken macht Spaß. Strahle von Innen heraus. Ja, auch mit deinem (beruflichen) Traum. Leuchte für deine Kinder den Weg aus. So ganz nebenbei, bist du dann auch das Role-Model für deine Kinder, das du dir für sie wünschst. Echt. Und du wirkst staunen wie deine Familie „kooperiert“, wenn du klar bist und das ausstrahlst.

Wenn deine eigenen Träume und ihre Verwirklichung noch NICHT Teil deines derzeitigen Alltags sind, ist das übrigens hochgefährlich für das ganze Familienleben. Eine tickende Zeitbombe für deine Liebe und eine erfüllte Zeit mit deinen Kindern.  Authentisch sein. Echt sein. Einstehen für sich und die man liebt, ist doch das, was du deinen Kindern mitgeben willst, oder? Wie lange glaubst du, dass deine Beziehung es aushält, wenn du „deinem Partner und den Kindern zuliebe“ dich ausbremst, wo eigentlich Energie fließen will?

Hilfe, denkst du dir. Ich weisst gar nicht mehr, was ich genau will und kann und wie ich es haben will. Diese Freiheit zu gestalten macht mir Druck. Ich wünsche mir, dass meine Energie fließt.  Ich habe mich schon so lange nicht mehr mit mir beschäftigt. Einfach keine Zeit, keine Energie gehabt. Ok. Nicht genommen. Vertraue darauf: Wo Hilfe gefragt ist, bekommst du sie. Immer. Denn deine Energie folgt immer deiner Aufmerksamkeit. Worauf richtest du deine Aufmerksamkeit?

Wichtig ist jetzt eine einfache Frage: Fühlst du dich in deinem Leben derzeit wohl?

Ja? Dann ist alles bestens. Wirklich. Mache weiter und genieße es.

Nein? Du spürst, es ist an der Zeit für dich von er Raupe zum ein Schmetterling zu wandeln. MUT TUT GUT. Du hast die Erlaubnis dich zu entpuppen. Ich gebe sie dir ;-). Gibst du sie dir?

Eines hörst Du vielleicht nicht gern, aber es ist die Wahrheit: Es ist Deine Verpflichtung, das BESTE aus Dir und Deinem Potential zu machen. Die Welt braucht DICH.  JETZT. Deine Zeit ist JETZT.

Lass mich Deine MENTORIN sein, der Dir den Weg zeigt, der Dich an die Hand nimmt und Dir eine ganz klare Anleitung in die Hand gibt, mit dem Du Deinen Weg 100%ig finden wirst.

Mach Dir bewusst: Du bist viel grösser und mächtiger als es Deine derzeitige Situation momentan vielleicht zeigt. Du hast viel mehr verdient und Du hast das Recht und die Pflicht, viel mehr aus Deinen Möglichkeiten zu machen. Die Welt braucht mehr Menschen wie Dich, die ihre Gabe mutig zeigen und die Welt dadurch zu einem besseren Ort machen.

Es ist meine Mission und Aufgabe, Dir dabei zu helfen, Dein volles Potential JETZT auszuschöpfen. Genau deswegen bin ich für Dich da.

Nimm  jetzt also meine kostenfreien Angebote an:

  1. Melde Dich jetzt zu  meinem kostenfreien Online Training an.
  2. Komm´ins kostenfreie 30-Minuten Klarheitsgespräch

Auf Deinen ganz persönlichen Traumjob, Deine Erfolg, Deine Erfüllung,

Ich freue mich auf Dich.

Herzlich,
Deine Julia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.